Drei Kommunen - Eine Region

Blue Laker begeistern Calbe

23.06.2017 Allgemein Keine Kommentare

Pressemitteilung Nr. 43 vom 20.06.2017 der Stadt Calbe

Unter Federführung des Fördervereins Schiller-Gymnasium und mit Unterstützung der Stadt Calbe als auch des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ hielten sich in den letzten drei Tagen 45 junge amerikanische Künstler in der Saalestadt auf.

„Bereits zum vierten Mal gastierte das Projekt Blue Lake in Calbe, worüber wir sehr stolz sind“, sagte Alexander Sieche, Vorsitzender des Vereins der Freunde, Förderer und Ehemaligen desFriedrich- Schiller- Gymnasiums Calbe/S. e.V.

Die Gäste waren während des Aufenthaltes in zahlreichen Gastfamilien untergebracht, besuchten Sehenswürdigkeiten der Region, führten eine Gesprächsrunde mit dem Bürgermeister im Bürgersaal des Rathauses durch und besichtigten die St. Stephani-Kirche sowie die Heimatstube in der Saalestadt.

Höhepunkt der ersten Station der „International Nothern Winds 2017“ war jedoch ein etwa zweistündiges Konzert in der gut gefüllten Hegersporthalle. Bei tropischen Temperaturen überzeugte das Orchester mit einer exzellenten Darbietung.

Mehrere Zugaben und stehender Applaus eines bunt gemischten Publikums zeugten von der Qualität des jungen Klangkörpers unter professionellen Leitung von Cynthia Swan-Eagan und Michael Eagan. Beide waren bereits einmal zu Gast in Calbe. Sie bedankten sich für die Organisation und Begleitung mit einer großen Geste. Michael Eagan überreichte einem sichtlich gerührten Alexander Sieche zwei Stipendien, verbunden mit einer Einladung für einen musikalischen Workshop im Jahr 2018 in Amerika.

Bis zum 21. Juli 2017 halten sich die Künstler des Projektes Blue Lake, welches es bereits 1966 gibt, noch in Europa auf und besuchen dabei acht weitere Städte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.

„Ich möchte der amerikanischen Delegation, allen Gastfamilien und fleißigen Helfern vor Ort in Calbe sowie dem Förderverein des Schiller-Gymnasiums herzlich für ihr Engagement danken. Blue Lake hat erneut zur kulturellen Bereicherung der Region beigetragen und ist jederzeit wieder herzlich willkommen“, sagte Calbes Bürgermeister Sven Hause.

Tags:

Schreibe einen Kommentar