Drei Kommunen - Eine Region

Kleine Friedensfahrt

Veranstalter: Radfreizeit, Radsportgeschichte und Friedensfahrt e.V.

Veranstaltungsdatum/ Ort:

Datum Ort                                                     Startzeit
26.04.17 Bernburg (Carl- Wesselstraße ) 18:00 Uhr
03.05.17 Barby (Magdeburger  Tor) 15:00 Uhr
06.05.17 Ranies (Dorfstraße) 13:00 Uhr
16.05.17 Schönebeck (Salineinsel) 15:00 Uhr
17.05.17 Welsleben (Krumme Straße) 11:00 Uhr
30.05.17 Schneidlingen (Heinrich- Heine Straße) 08:00 Uhr
03.06.17 Gnadau (Döbener Straße) 13:00 Uhr
11.06.17 Kleinmühlingen (Schulstraße) 10:00 Uhr
14.06.17 Calbe (Gewerbering West) 15:00 Uhr
24.06.17 Pömmelte 10:00 Uhr
01.07.17 Zens (Am Anger) 09:30 Uhr
29.07.17 Eggersdorf (Bahnhofstraße) 09:00 Uhr
02.09.17 Nienburg (Sportplatz) 09:00 Uhr

Für den Weltfriedenskongress 1949 in Paris wurde von Pablo Picasso die Silhouette einer Taube entworfen und lithographiert. 1955 erhielt er dafür den Weltfriedenspreis. Seitdem ist die Friedenstaube ein weltweites Symbol für den Frieden und die Friedensbewegung. Sie inspirierte Autoren für Kinderlieder ebenso wie Grafiker und Künstler, die dieses Symbol für ihre Arbeiten verwendeten.

Und schon ein Jahr zuvor, 3 Jahre nach dem 2. Weltkrieg 1948 sendeten polnische u. tschechische Journalisten u. Sportorganisationen ein Signal der Versöhnung und einem friedlichen Miteinander mit der Durchführung eines Etappen- Radrennen zwischen Prag u. Warschau.

Junge Menschen aus verschiedenen Nationen, die sich 3 Jahre zuvor noch feindlich gegenüberstanden maßen nun in einem friedlichen Wettstreit auf dem Rad ihre Kräfte und das alles unter dem Symbol der Friedenstaube.

Dieser Friedensgedanke soll den Kindern vermittelt werden, dass auch sie ihre Kräfte im friedlichen Wettstreit messen. Sie sollen sich an diesen sportlichen Vergleichen erfreuen, Spaß haben und fair miteinander umgehen, die Leistung der Sieger neidlos anerkennen und die Verlierer trösten. Gleichermaßen haben die Erwachsenen am Straßenrand die wichtige Aufgabe mit ihrem Beifall nicht zu geizen und auch noch die Letzten begeistert anzufeuern- das werden die Kinder nie vergessen. Sie nehmen diese Erfahrung intensiv in sich auf und spüren, dass ihr Mut der Teilnahme belohnt wurde und ihre Leistung sogar von den Erwachsenen anerkannt wurde.

Vom April bis September 2017 werden wir wieder in vielen Orten des Salzlandkreises „Kleine Friedensfahrten“ durchführen.

Kita- u. Schulkinder bis zum Alter von 14 Jahren können daran teilnehmen.

Eröffnet werden die Wettbewerbe mit dem Auflassen der Friedenstauben und einigen Worten der jeweiligen Bürgermeister die darauf hinweisen, dass nicht überall auf der Welt Kinder, gut behütet von Erwachsenen, ohne Angst spielen können.

Bei den Kleinsten werden die Kinder in Gruppen, je nach Art des Fahrzeuges, eingeteilt. Also Dreirad-, Roller und Laufradfahrer starten getrennt. Und bei den Kita- Kindern gibt es nur Sieger.

Unsere Initiative wirkt sogar schon international.

2016 fand in den Niederlanden, in Bedum bei Groningen, die erste Kleine Friedensfahrt statt.

Zuschauer und Veranstalter waren gerührt, als zur Eröffnung des Kinderradrennens die weißen Tauben aufgelassen wurden. Das Rennen wird auch in diesem Jahr stattfinden und findet vielleicht sogar Nachahmer in den Nachbarorten.

Projektziele:

  • Freude am sportlichen Vergleich
  • fairen Umgang erlernen, trotz des sportlichen Wettbewerbs
  • Kinder für den Friedensgedanken sensibilisieren
  • nicht überall auf der Welt können Kinder, gut behütet von Erwachsenen, ohne Angst spielen
  • mit Niederlagen umgehen lernen
  • Gesprächsrunde/ Erfahrungsaustausch mit ehemaligen Friedensfahrern
  • interkultureller Austausch zwischen Sportlern aus dem Ausland Kindern
  • Eine Lehrerin Beirut besucht die Grundschule in Barby

Projektnummer:         2017.03

Projektzeitraum:         27.05.2017 bis 06.07.2017

Weitere Informationen erhalten Sie beim Veranstalter unter: info@radsportmuseum.de

Kooperationspartner:

  • KSB Salzland
  • Kitas und Grundschulen in den jeweiligen Veranstaltungsorten
  • Kontaktbeamte der Polizei
  • Verwaltungen und Ordnungsämter in den jeweiligen Veranstaltungsorten
  • Medizinische Absicherung durch die Kameraden vom DRK oder Johanniter
  • Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Barby, Welsleben, Kleinmühlingen, Calbe, Pömmelte, Zens und Eggersdorf
  • Erdgas Mittelsachsen GmbH
  • Taubenzüchter, die zur Eröffnung der Veranstaltung weiße Tauben auflassen
  • Radsportverein 1921 Kleinmühlingen

 

Suche

Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.